Warentest: Mizuno Wave Mirage

Dieser Wave Mirage ist zwar als Handballschuh bekannt, aber da ich Tischtennis spiele und es sich bei beiden Sportarten um einen ausschließlichen Hallensport handelt, sind die Ansprüche auf jeden Fall identisch. Bei beiden Spielen handelt es sich um schnelle Ballspiele, wo eben auch ein ordentlich Grip verlangt wird und das ist unter anderem auch der ausschlaggebende Punkt. Als nun meine neuen Schuhe bei mir eintrafen, war ich wirklich sehr überrascht, das Design ist absolut gelungen.

20151011_171914

Eine tolle Kombination aus schwarz und Pink, doch natürlich kommt es nicht nur auf das Aussehen an, denn wichtig ist ja das Verhalten des Schuhs. Nach dem Ersten in Augenschein nehmen ist mir auch sofort aufgefallen, dass dieser Schuh sehr durchdacht ist und eben auf die Bedürfnisse eingegangen wird.

Die Passform

Nachdem ich die Schuhe angezogen hatte, fühlte ich mich einfach sehr wohl, da war vom ersten Moment an nichts, was mich gestört hatte. Die Passform ist perfekt und entspricht absolut meiner Größe. Und genau da muss ich noch genauer darauf eingehen, denn ich habe einen relativ breiten Fuß und leide unter einem Hallux Valgus, damit ist es nicht immer gerade einfach, einen Schuh zu finden, der passt und auch nach längerem tragen keine Probleme bereitet. Ich liebe es, dass dieser Schuh nahtlos gefertigt ist, denn so drückt rein gar nichts, daher lässt sich ganz einfach auf die hochwertige Verarbeitung schließen. Auch die Zunge des Mirage ist gut verarbeitet und gut gepolstert, so stört auch hier rein gar nichts. Durch die Schnürung lässt sich der Schuh nochmals individuell anpassen und so einstellen, dass er optimal am Fuß sitzt. Schon beim ersten Training mit meinem Schuh, hatte ich nach kurzer Zeit das Gefühl nichts an den Füßen zu haben. Das sicherlich aber auch, weil er sehr leicht ist.

Die Funktionen

Da Tischtennis ein sehr schneller Sport ist, wo auch abrupte Stopps, Bewegungen und Richtungswechsel gemacht werden müssen, verlange ich von meinem Schuh, dass er diese Bewegungen auch mitmacht, denn ansonsten würde für mich eine Verletzungsgefahr bestehen und darauf habe ich keine Lust. Aber sich darüber Gedanken zu machen muss nicht sein, denn der Schuh macht perfekt die Bewegungen mit. Die Entwickler dieses Hallensportschuhs haben sich wirklich Gedanken gemacht. Die Belüftung an der Sohle finde ich wirklich klasse, denn nach 2 Stunden Training dampfen die Füße schon anständig, aber hier konnte ich weder übermäßige Wärme noch Feuchte feststellen.

Weitere erstklassige Details

Die Sohle erfüllt ganz genau das, was ich mir von meinem Schuh erwarte, der Grip ist sehr gut und ich habe einen griffigen und stabilen Stand, dabei bin ich an der Platte oder wenn ich in der Abwehr spiele sehr agil.

20151011_171950

 

Da ich unter Knieproblemen leide, kann ich ganz schnell feststellen, wie es mit der Dämpfung des Wave Mirage bestellt ist und auch nach zwei Stunden Training, kann ich nichts besonderes feststellen, daher bin ich auch diesbezüglich sehr überrascht.

Die Pflege

Wie bereits gesagt, ist der Schuh sehr hochwertig gefertigt, von daher habe ich bisher noch nichts tun müssen, um den Schuh besonders zu pflegen. Das Material, welches von außen aus Synthetik besteht, erfordert keine besonderen Ansprüche.

Daher bin ich auch ganz glücklich, denn mit Schuhe putzen steh ich echt auf Kriegsfuß.

Mein Fazit

Ganz ehrlich, ich liebe diesen Schuh. Er hat mir wirklich absolut überrascht. Ich kann keinerlei negativen Punkte feststellen. Er unterstützt mich in meinem Sport absolut perfekt. Er schützt meine Füße vor Verletzungen, weil ich zu jeder Zeit einen sehr sicheren und festen Stand habe. Daher kann ich für den Mizuno Wave Mirage mit besten Gewissen, meine absolute Kaufempfehlung aussprechen. Hier noch ein herzliches Dankeschön an Mizuno und an Frau Krüger, die dies erst möglich gemacht hat. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.