Produkttest – Fahrradhalterung für das iPhone 5 von NC-17

Wer ein iPhone 5 Bike Case für Radtouren benötigt, sollte sich die Fahrradhalterung von NC-17 einmal anschauen. Sie hält was sie verspricht und ist nicht nur für gewöhnliche Touren geeignet, auch Geländetouren hält dieses Bike Case aus. Gerade wer sein iPhone als Navigationssystem benutzt, muss darauf achten, dass das Handy in der Hülle noch einwandfrei funktioniert und die Navigationsstimme hörbar ist. Aber auch Regen sollten dem Smartphone keinen Schaden zufügen. 

Was kann die iPhone-Halterung?

NC-17 Bike CaseDies alles ist in dem Bike Case von NC-17 perfekt vereint worden. Das iPhone ist sicher in der Halterung und die Funktionalität der Sensortechnik ist gewährleistet. Weiterhin ist das Smartphone stoß- und spritzwassergeschützt und kann damit auch bei Regenwetter oder im Gelände ohne Schaden die Tour leiten. Die Zugänge zum Ladestecker wie auch den Kopfhörern sind frei zugänglich und auch die Bedienung des Touch Screen funktionieren einwandfrei. Laut Hersteller ist es auch möglich, während der Fahrt von Landscape- auf Portraitmodus zu wechseln.

Lieferumfang

Geliefert wird eine Fahrradhalterug zum Preis von knapp 45 Euro, die fast an jeden Lenker passt. Weiterhin wird ein case-in-case, also eine zusätzliche Schutzhülle mitgeliefert, das das iPhone, selbst bei einer Entnahme aus der Halterung, schützt.

Wer zwei Räder im Einsatz hat, kann sich schnell und problemlos die Halterung für den Lenker als Ersatzteil, für knapp 15 Euro, nachbestellen. So muss nicht immer die komplette Halterung ummontiert werden.

Montage

Die Montage ist denkbar einfach. Innerhalb von wenigen Minuten war die Halterung am Lenkrad befestigt und das Case war einsatzbereit. Auch das Drehen der Schutzhülle ist kein Problem, so kann das iPhone in beiden Variationen genutzt werden.

Fazit:

Das Bike Case ist absolut empfehlenswert, auch wenn der Preis etwas höher ist. Dafür ist das iPhone aber gut geschützt, wenn es durchs Gelände geht oder regnet und die Funktionalität lässt keine Wünsche offen.

Bildquelle: © Stephanie Hahn

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.